24.04.2014

Kultur

Wer übernimmt den Hof?

16 zu 9 FormatStereo

Bauern suchen Nachfolger - Aus der Reihe "betrifft"

Freitag, 30.11.2012 ǀ 21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)

Oliver und Susanne M. suchen mit ihren beiden Kindern in Oberschwaben nach einem Altenteiler, der ihnen die Chance gibt, in einen Milchviehbetrieb mit einzusteigen. Ihr Traum: eine eigene kleine Biokäserei.
Milchbauer Leo R. ist Anfang 60, unverheiratet und kinderlos. Er könnte seine Flächen gut verpachten, aber er wünscht sich einen Nachfolger, der den Betrieb als Ganzes weiterführt.
Rolf Hoffner sucht als Leiter der Hofbörse Landsiedlung Baden-Württemberg nach geeigneten Kandidaten. Er weiß: "Die Chemie muss stimmen, das ist das Allerwichtigste".
Filmemacherin Ulrike Baur hat den Hofmakler, seine Kunden und den Pfälzer Winzerbetrieb, der in der Familie bleiben soll, sieben Monate lang durch Höhen und Tiefen begleitet.
Unerfüllter Kinderwunsch?

Unerfüllter Kinderwunsch?

Kinder zu bekommen und aufzuziehen, ist für viele der Sinn des Lebens. Aber was tun, wenn der natürliche Weg nicht zum Erfolg führt? Bevor sie kinderlos bleiben, wählen viele Paare lieber den Weg der künstlichen Befruchtung oder die Adoption. "Unerfüllter Kinderwunsch?" - das Thema auf tagesschau24 am Samstag den 26.04.2014, ab 20:15 Uhr.

26.04.14 | ab 20:15 Uhr

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle