18.09.2014

Kultur

Wenn die Wiege leer bleibt

16 zu 9 FormatStereo

Die Hebamme der toten Kinder - Aus der Reihe: "Gott und die Welt"

Samstag, 29.12.2012 ǀ 00:15 - 00:45 Uhr (30 Min.)

Betroffene Mütter und Väter erleben die Geburt eines toten Kindes als traumatisches Ereignis, das sie schwer belastet, krank macht, an dem Beziehungen scheitern. Viele Hebammen, Krankenschwestern und Ärzte fühlen sich mit dieser Situation überfordert, wissen nicht, wie sie reagieren sollen. Heidi B. wollte sich der Not der Eltern nicht verschließen, ließ sich zur Trauerbegleiterin ausbilden. Nun ist sie es, die gerufen wird, wenn eine Totgeburt erwartet oder befürchtet wird. Und sie begleitet die Eltern auch noch lange nach der Geburt. Mehr als 500 Paare hat sie seitdem betreut und ihnen geholfen, aus dieser schweren Lebenskrise neue Kraft zu schöpfen - nicht selten bis hin zu einer neuen Schwangerschaft. Christian Leunig hat Heidi B. und einige von ihr betreute Eltern begleitet.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle