16.04.2014

Information

Weltspiegel

16 zu 9 FormatStereo

Auslandskorrespondenten berichten

Sonntag, 20.01.2013 ǀ 19:30 - 20:00 Uhr (30 Min.)

  • Mali - Orte des Schreckens
Das Terrornetz Al Kaida ist nachweislich geschwächt, besiegt ist es nicht. Undurchsichtige Allianzen werden geschmiedet, suchen immer neue Kooperationsmöglichkeiten, oftmals mit kriminellem Unterbau. Nicht nur in Mali. Überall dort, wo politisch instabile Verhältnisse die Einfallstore öffnen, gewinnen terroristische Islamisten an Einfluss, meist gegen den Willen der Bevölkerung. Die flüchtet, oder lebt in Angst und Schrecken vor den selbsternannten Machthabern. Der Antiterrorkampf ist nicht gewonnen und es stellt sich erneut die Frage nach wirkungsvollen Maßnahmen.
  • USA - Der Traum vom neuen Öl
Amerika ist auf dem Weg größter Ölproduzent zu werden. Schon in wenigen Jahren sollen die USA Saudi Arabien vom Spitzenplatz der Ölscheichtümer verdrängt haben. Die Auswirkungen des neuen Ölbooms, so vermuten Experten, könnten sogar die Folgen der Finanzkrise in den Schatten stellen. Auch die weltpolitische Lage würde sich verändern. Die USA hätten ein geringeres Interesse am Nahen Osten. China als Wirtschaftsmacht könnte überholt werden und der deutsche Export anhaltend gebremst werden. Die Entwicklung erneuerbaren Energien wäre weniger bedeutend. Eines der neuen Ölfördergebiete ist Texas.
  • Marseille/Kosice: Die neuen Kulturhauptstädte
Gegensätzlicher könnten sie auf den ersten Blick nicht sein, die beiden europäischen Kulturhauptstädte 2013: Marseille und Kosice. Die französische Metropole in der Provence kennt jeder. Wer aber hat schon von der Stadt Kosice in der Ostslowakei gehört, 100 Kilometer entfernt von dem kleinen Dorf, in dem Andy Warhol geboren wurde? Unsere Reporter Ellis Fröder in Marseille und Danko Handrick in Kosice zeigen, was die beiden Städte verbindet und wie sie ihre Chance jetzt nutzen wollen.
  • Sumatra: Tödliches Palmöl
Manche verhungern, andere werden getötet oder als Haustiere in viel zu engen Käfigen gehalten. Auch die letzten Orang-Utans von Sumatra werden aus ihrem natürlichen Lebensraum vertrieben, denn die mächtige Palmölindustrie braucht Platz für immer neue Plantagen. Mit hunderter illegaler Brandrodungen wird der hochsensible Torfsumpfwald zerstört, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Doch das interessiert kaum jemanden. Mit Palmöl lassen sich eben gute Geschäfte machen. Es steckt in Backwaren, Waschmitteln und in Biokraftstoffen.
Kriegskinder

Kriegskinder

Wie die Kinder die Bombennächte, Flucht und Vertreibung oder den Einsatz als Soldat er- und überlebten, beleuchtet tagesschau24 am kommenden Wochenende – das Thema „Kriegskinder“ am Samstag 19.04.2014, ab 20:15 Uhr.

19.04.14 | ab 20:15 Uhr

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle