21.12.2014

Kultur

Weihnachtszeit im Vatikan

16 zu 9 FormatStereo

Von kleinen Sängern und großen Gardisten

Samstag, 22.12.2012 ǀ 10:03 - 10:57 Uhr (54 Min.)

Allein Josef misst fast drei Meter. Die Krippe wird am Heiligen Abend auf dem Platz vor dem Petersdom geweiht und zieht Zehntausende von Gläubigen und Touristen aus aller Welt an. Für die Schweizergarde bedeuten die pilgerreichen Tage Großeinsatz und Urlaubsstopp. Manche der jungen Männer sind zum ersten Mal in ihrem Leben weg von zu Hause und denken bei den frühlingshaften Temperaturen in Rom ein bisschen sehnsuchtsvoll an Rösti, Backwerk und Schnee, aber am Heiligen Abend heißt es: Hand an die Hellebarde und Dienst schieben. Drei Ordensschwestern, Elvira, Adelaida und Rita, sehen schon Wochen vor der Mitternachtsmesse nach den Gewändern von Papst Benedikt XVI., bügeln die Spitzen, legen die passende Mitra zurecht. Der Chor der Sixtinischen Kapelle übt für die Christmette: Die Knaben der Chorschule mit dem glockenhellen Sopran besuchen eine eigene Schule und
müssen auch Mathematik und Englisch büffeln, aber in der Weihnachtszeit sind die Chorsätze Palestrinas wichtiger als der Satz des Pythagoras. Auch für Chefgärtner Paolo Ferrara ist Weihnachten Hochsaison. Tausende von Rosen kauft
er am Tag vor dem Heiligen Abend auf dem Großmarkt in Rom.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle