22.07.2014

Information

Stasi-Knast und Sperrgebiet - Hinter den Mauern von Hohenschönhausen

16 zu 9 FormatStereo

Ein Film von Daniel und Jürgen Ast - aus der Reihe "Geheimnisvolle Orte"

Mittwoch, 13.02.2013 ǀ 21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)

In der zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatsicherheit wurden mehr als 40.000 Menschen von der Stasi und zuvor vom sowjetischen Geheimdienst festgehalten, verhört und oftmals physisch und psychisch zerstört. Für die Vernehmer der Staatsicherheit war es der tagtägliche Arbeitsplatz. Für die anderen, die nicht freiwillig an diesem Ort waren, war es die Erfahrung, dass hier alles nichts mehr galt, nicht einmal das Recht auf den eigenen Namen.
Im Sperrgebiet befand sich aber nicht nur der Stasi-Knast, das Objekt war ein "Großunternehmen" mit unterschiedlichsten Abteilungen, in denen insgesamt etwa 2.500 Hauptamtliche Mitarbeiter der Staatssicherheit arbeiteten. Es gab hier u.a. ein NS-Archiv, eine eigene Druckerei, das geheimste Krankenhaus der DDR, die zentrale Ermittlungsabteilung, Von besonderer Bedeutung waren auch die Forschungseinrichtungen des so genannten Operativ-Technischen Sektors. Hier wurde alles projektiert, entwickelt, gebaut und wieder Instand gesetzt, was für die Bespitzelung der inneren und äußeren Feinde nur erdacht werden konnte. Vom nachgemachten Hausschlüssel, ausgetüftelten Brieföffnungsmaschinen, getarnten Beobachtungsfahrzeugen bis zur Vollverwanzung von Räumen aller Art. Nirgendwo sonst konzentrieren sich die baulichen Hinterlassenschaften von Verfolgung und Repression in der DDR in vergleichbarer Weise.
Die Dokumentation schaut hinter die Mauern des damaligen Sperrgebietes, erzählt dramatische Geschichten von damals Inhaftierten, seziert die Anatomie des Unterdrückungsapparates an diesem einst abgeschirmten, geheimnisvollen Ort.
Alptraum Wohnungseinbruch

Alptraum Wohnungseinbruch

Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche in Deutschland hat den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht: 2013 eine Zunahme um 3,7 Prozent auf 149.500 Fälle. In Deutschland wird damit alle dreieinhalb Minuten ein Wohnungseinbruch begangen.

26.07.14 | ab 20:15 Uhr

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle