26.10.2014

Information

Stalingrad (1/2)

4 zu 3 FormatStereo

Der Rattenkrieg - Thema: 70 Jahre Kessel von Stalingrad

Samstag, 24.11.2012 ǀ 20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)

Die Geschichte der Schlacht um Stalingrad ist bisher vorrangig aus deutscher Perspektive erzählt worden. In der zweiteiligen Dokumentation soll auch der russisch-sowjetischen ihr volles Gewicht gegeben werden, mehr als es bisher in Dokumentationen geschehen ist.
"Wir werden die Stadt verteidigen, oder wir werden bei dem Versuch sterben." General Tschuikow gibt die verzweifelte Devise für die nächsten Wochen und Monate aus. Er übernimmt die Verteidigung einer Stadt, die aus strategischen Gründen und auf persönlichen Befehl Stalins um jeden Preis gehalten werden muss und er übernimmt die Verteidigung gegen einen Gegner, dessen Feuerkraft er nichts Vergleichbares entgegenzusetzen hat. Nach einigen Wochen schon ist Stalingrad nur noch ein Ruinenfeld. Und doch macht Tschuikow das Unmögliche möglich, denn der eigentliche Kampf um Stalingrad beginnt erst. Es ist ein Kampf um jedes Haus, um jede ausgebrannte Ruine, um jeden Meter. Die Deutschen hassen diesen Krieg. "Rattenkrieg" nennen sie ihn. Der Staub der Ruinen macht die Uniformen unkenntlich, es ist nicht zu erkennen, wer Freund - wer Feind ist.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle