28.08.2014

Kultur

Sassi di Matera - Wo man heute noch in Höhlen wohnt

16 zu 9 FormatStereo

Italien - Aus der Reihe: Schätze der...

Samstag, 08.12.2012 ǀ 02:50 - 03:05 Uhr (15 Min.)

Die süditalienischen Sassi di Matera bestehen aus Höhlen, Brunnen und einem ausgefeiltes Bewässerungssystem aus der Bronzezeit. Die erste Besiedlung gab es schon in der Steinzeit und alle Epochen und Kulturen haben ihre Spuren hinterlassen. Durch Carlo Levis Roman "Christus kam nur bis Eboli" wurden die Sassi und die mangelhaften hygienischen Zustände weltbekannt. 20.000 Bewohner wurden in den 60er-Jahren in weiter oben gebaute Sozialwohnungen umgesiedelt. Viele erinnern sich noch an die Entbehrungen, an den Ort ohne Straße, aber auch an das einzigartige Zusammenleben.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle