31.10.2014

Information

Klein-Moskau in Karlshorst

16 zu 9 FormatStereo

Aus der Reihe "Geheimnisvolle Orte"

Samstag, 09.02.2013 ǀ 21:02 - 21:45 Uhr (43 Min.)

Von hier aus wurde die SBZ, die Sowjetische Besatzungszone, beherrscht, später wurden die Machthaber in der DDR kontrolliert. Der sowjetische Geheimdienst KGB hatte hier seine Deutschland-Zentrale. Der Stadtteil war für Deutsche ohne Propusk, ohne Erlaubnis, für Jahre nicht zu betreten.
Der Film erzählt Geschichten aus dem Kalten Krieg und Geschichten von Menschen "jenseits des Zaunes" in Karlshorst. Deutsche und Russen erinnern sich. Hochrangige KGB-Offiziere sprechen zum ersten Mal im deutschen Fernsehen. Mit der Wiedervereinigung wurde das "Klein-Moskau in Karlshorst" obsolet. Heute erinnern nur noch das Kapitulationsmuseum und verfallene Gebäude an den langen Nachkrieg in Berlin.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle