29.07.2014

Information

Internationaler Frühschoppen

16 zu 9 FormatStereo

"Europa - Kontinent am Scheideweg"

Montag, 03.12.2012 ǀ 00:25 - 01:15 Uhr (50 Min.)

In wenigen Tagen wird in Europa gefeiert. Dann erhält die Europäische Union den Friedensnobelpreis für ihre Friedens- und Integrationsleistung. Ein wenig anachronistisch wirkt der Preis dieser Tage, denn Europa scheint in tiefer Depression und zerstritten. Denn die Eurokrise hat den Kontinent fest im Griff und sie droht die europäische Idee zu ersticken.
Dabei wird viel geredet in und über Europa, aber es geht fast nur noch ums Geld. Es scheinen Gräben aufzubrechen zwischen Geberländern und Nehmerländern, zwischen Mitgliedsstaaten und europäischen Institutionen. Die Rezepte zur Eurorettung und zur Gesundung der Wirtschaft in den Krisenländern des Südens verunsichern die Menschen hier wie dort. Sparmaßnahmen und Sozialkürzungen treiben die Menschen in Griechenland, Spanien und Portugal auf die Straßen und in Deutschland und Frankreich wächst die Sorge der Menschen, dass man sich die Hilfe irgendwann schlicht nicht mehr leisten kann.
Dabei ist neben Deutschland besonders Frankreich bei der Eurorettung gefordert. Doch Frankreich ist angeschlagen durch die Herabsetzung des eignen Kreditratings und eine aufkommende Unzufriedenheit der Bürger mit dem eigenen Präsidenten. Deutschland scheint mehr gefordert denn je, doch der eigene Konjunkturmotor beginnt zu stottern.
Ist der eingeschlagene Weg der Eurorettung und Griechenlandhilfe richtig? Braucht Griechenland einen Schuldenschnitt? Überfordern sich die Geber? Rutscht Frankreich in eine destabile Lage? Brauchen wir eine Vertiefung der Integration? Was wird aus der europäischen Idee? Was wird aus dem europäischen Haushalt? Bricht die Union auseinander?
Über den Zustand Europas und das Verhältnis der Mitgliedsländer zueinander diskutiert der Internationale Frühschoppen.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle