17.04.2014

Bisherige Themen

Thema

Multikulti oder Parallelgesellschaft?

In Deutschland leben rund 15,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Doch eine echte Integration gelingt längst nicht immer. Oft fehlt nicht nur das notwendige Vertrauen im Zusammenleben von Deutschen und Migranten. Die Zuwanderer haben in Deutschland mit Vorurteilen und Benachteiligung zu kämpfen. Nach wie vor sind Migranten in einigen Bereichen schlechter gestellt als ihre deutschen Mitbürger - beispielsweise, wenn es um die Anerkennung ihrer Berufsabschlüsse, um die Erwerbsquote oder die Schulförderung geht.
Auf der anderen Seite lehnen viele Migranten eine zu starke Anpassung an deutsche Lebensgewohnheiten ab. Mangelnde Deutschkenntnisse und ein geringes Bildungsniveau sind da geradezu zwangsläufige Folgen. Begriffe wie Parallelgesellschaft oder Problemstadtteil sind Ausdruck der gescheiterten Integration der Emigranten.
In drei Reportagen und einem Gespräch mit dem  Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowksi, setzt sich das Thema "Multikulti oder Parallelgesellschaft?" mit der Problematik auseinander - Samstag, den 15.12.2012, ab 20:15 Uhr.

15.12.2012 | ab 20:15 Uhr

Gast im Studio

Heinz Buschkowsky, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln

Heinz Buschkowski ist seit dem 1. Dezember 2001 Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln und seit 1973 Mitglied der SPD. Buschkowsky engagiert sich vor allem für die Integration von Migranten und für einen Abbau der Defizite in der Integrationspolitik. Bundesweit bekannt wurde er 2004 mit der These „Multikulti ist gescheitert“. Als Bürgermeister eines Berliner Bezirks mit einem hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund vertritt er einen Mittelweg zwischen staatlichen Förderungen (Transferleistungen) und Sanktionen. Mit besonderem Nachdruck setzt er sich für eine gute Ausbildung von Kindern und Jugendlichen nichtdeutscher Herkunft ein, die er vor allem mit einer Kindergartenpflicht und einem flächendeckenden Angebot an Ganztagsschulen durchsetzen will. (Quelle: Wikipedia)

Kriegskinder

Kriegskinder

Wie die Kinder die Bombennächte, Flucht und Vertreibung oder den Einsatz als Soldat er- und überlebten, beleuchtet tagesschau24 am kommenden Wochenende – das Thema „Kriegskinder“ am Samstag 19.04.2014, ab 20:15 Uhr.

19.04.14 | ab 20:15 Uhr

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle