17.04.2014

Bisherige Themen

Thema

70 Jahre Kessel von Stalingrad

Stalingrad ist ein Mythos - in Deutschland wie in Russland. Kein anderes Ereignis kann größeren Anspruch darauf erheben, als Wendepunkt des Zweiten Weltkrieges angesehen zu werden. 
Am 13. September 1942 begann die 6. Armee ihren Angriff auf Stalingrad, der mit ihrer Vernichtung enden sollte. Bereits im November waren die deutschen Soldaten eingekesselt, am 2. Februar 1943 kapitulierten die letzten Verbände. Stalingrad gilt als ein Wendepunkt im Zweiten Weltkrieg und als bitterste Niederlage der Wehrmacht. Für die Russen hingegen steht die Stadt für den heldenhaften Sieg über den Faschismus. Auf beiden Seiten kamen weit über eine Million Menschen ums Leben, darunter zahllose Zivilisten. Von den 11.0000 Soldaten, die den Weg in die Gefangenschaft antraten, sollten nur 5000 viele Jahre später in die Heimat zurückkehren.
"70 Jahre Kessel von Stalingrad" – das Thema am Samstag, dem 24.11.2012, ab 20:15 Uhr.

24.11.2012 | ab 20:15 Uhr

Kriegskinder

Kriegskinder

Wie die Kinder die Bombennächte, Flucht und Vertreibung oder den Einsatz als Soldat er- und überlebten, beleuchtet tagesschau24 am kommenden Wochenende – das Thema „Kriegskinder“ am Samstag 19.04.2014, ab 20:15 Uhr.

19.04.14 | ab 20:15 Uhr

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle