26.04.2015

Aktuelles Programm

404

Seite existiert nicht 

Sie haben versucht eine Seite aufzurufen, die auf diesem Server nicht existiert oder nicht mehr existiert.

Wenn Sie einen bestimmten Inhalt suchen, dann benutzen Sie bitte die Suchfunktion auf dieser Seite.

 

News von Tagesschau.de

Angst und Not nach den Beben in Nepal

Die Nachbeben in Nepal verschlimmern die Situation. Die Menschen sind traumatisiert, sie haben Angst. Der Flughafen, auf dem die Hilfsgüter ankommen, musste zeitweise gesperrt werden. Doch die Menschen brauchen dringend Medikamente, Zelte, Decken, Nahrung und Wasser. Mehr als 2500 Menschen kamen ums Leben.

Lawine trifft Basislager am Mount Everest

Bislang galt der 18. April 2014 als schwärzester Tag in der Geschichte des Everest-Tourismus. Damals starben 16 Menschen. Die Zahl der Opfer durch die Lawinen, die das Erdbeben vom Samstag ausgelöst hat, ist aber noch höher. Allein im Basislager gab es 18 Tote.

ARD-Korrespondent Halasz: "Von oben fielen Steine herab"

ARD-Korrespondent Gabor Halasz ist noch immer in der Region am Mount Everest. Er versteckte sich während des Nachbebens hinter einer Mauer. Viele Menschen haben Angst vor Erdrutschen und fliehen aus dem Tal auf höhere Berghänge. Zahlreiche Touristen stecken dort fest.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle