28.04.2015

404

Seite existiert nicht 

Sie haben versucht eine Seite aufzurufen, die auf diesem Server nicht existiert oder nicht mehr existiert.

Wenn Sie einen bestimmten Inhalt suchen, dann benutzen Sie bitte die Suchfunktion auf dieser Seite.

 

News von Tagesschau.de

Baltimore: Ausnahmezustand nach Trauerfeier für Afroamerikaner

Es sollte ein Tag der Trauer werden für den in Polizeigewahrsam gestorbenen Schwarzen Freddie Gray. Doch der Tag in der US-Stadt Baltimore endete im Chaos: Nach schweren Ausschreitungen rief der Gouverneur von Maryland den Ausnahmezustand aus. Die Bürgermeisterin verhängte eine nächtliche Ausgangssperre.

Verzweiflung nach dem Erdbeben in Nepal: "Niemand hilft uns"

In Nepal kommt die Erde nach dem schweren Beben nicht zur Ruhe. Diejenigen, deren Häuser noch stehen, kehren aus Angst vor Nachbeben nicht zurück. Jürgen Webermann berichtet aus Bhaktapur in der Nähe der Hauptstadt Kathmandu. Dort ist bislang keine Hilfe eingetroffen.

Nepals Touristen und die Katastrophe

Noch weiß niemand, wie viele Bergsteiger und Touristen im Katastrophengebiet in Not sind - Helikopter sind auf dem Weg zu ihrer Rettung. Allerdings gibt es Kritik an der Aktion: Die am meisten betroffenen Bewohner des Landes hätten die Hilfe viel nötiger.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD:

Weitere Einrichtungen und Kooperationen:

Zum Internet-Angebot des Bayerischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Hessischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Mitteldeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Norddeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von Radio Bremen Zum Internet-Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Zum Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks Zum Internet-Angebot des Südwestrundfunks Zum Internet-Angebot des Westdeutschen Rundfunks Zum Internet-Angebot von ARD Digital Zum Internet-Angebot von ARTE Zum Internet-Angebot von PHOENIX Zum Internet-Angebot von 3sat Zum Internet-Angebot des Kinderkanals von ARD und ZDF Zum Internet-Angebot von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur Zum Internet-Angebot der Deutschen Welle